Kiko Glitter Metal LE

Da wollte ich einfach nur mal schauen was es so für Angebote bei Kiko gibt und habe diese wunderschöne Kiko Glitter Metal LE entdeckt. Ich musste mich wirklich zusammen reißen nicht gleich jede Farbe zu kaufen. Allerdings haben es dann doch vier Farben geschafft und sind bei mir eingezogen.

Schauen wir uns die Lacke einmal genauer an. Jede Farben lässt sich gut alleine oder auch als Topper tragen. Das hat mir sehr gut gefallen, dies macht die Lacke wirklich vielfältig.

Für den ersten Lack habe ich als base ein blau von trend IT UP aus der Cool Breeze Reihe die Nr. 010 benutzt.

Kiko Glitter Metal LE

Da ich immer sehr schnell hintereinander lackiere. Kam auch gleich der „06 Emerald“ drüber. Wie schön das funkelt… Ich war sofort verliebt und habe mich noch mehr auf die anderen Farbe gefreut. Vor allem aber auf das Lila.

Kiko Glitter Metal LE

Für die nächste Farbe lackierte ich als base OPI „Lost My Bikini In Molokini“ (sehr guter Name).

Kiko Glitter Metal LE

Denn als nächstes war der „05 Blue Indigo“ dran. Für mich ist der eher lila als blau. Er schimmert allerdings etwas in blau und ist noch viel schöner als der „06 Emerald“. Ist das für euch blau oder lila? Oder sogar beides 🙂 .

Kiko Glitter Metal LE

Ist er nicht so wunderschön? Da ich es gar nicht abwarten konnte ging es gleich mit „04 Orchid Violet“ weiter. Diesmal allerdings ohne base um zu schauen wie gut die decken und wie sie komplett alleine aussehen. Die Farbe hat sehr gut gedeckt. Zwei Schichten habe ich lackiert.

Kiko Glitter Metal LE

Als letztes habe ich „03 Strawberry Red“ auf einer schwarzen base aufgetragen. Diese Farbe erinnert mich auf schwarz sehr an den „Glamaxy“ von essence. Oder?

Kiko Glitter Metal LE

Also ich bin wirklich hin und weg und finde die Kiko Glitter Metal LE wirklich sehr sehr schön. Es werden definitiv noch die anderen Farben gekauft. Ich hoffe die gibt es dann noch.
Nach dem ich den „Strawberry Red“ auf einen schwarzen Lack lackierte war ich sehr gespannt wie alle anderen Farben auf schwarz aussehen. „Emerald“ wurde von blau zu grün und „Orchid Violet“ sieht dem „Blue Indigo“ ziemlich ähnlich aber schaut selbst.

Kiko Glitter Metal LE

Also die Glitter Metal LE kann man wirklich sehr vielfältig einsetzten. Was ich echt toll finde. Ich werde die Lacke bestimmt noch mit vielen verschiedenen Farben kombinieren und schauen was bei rauskommt.

Wie gefällt euch die Glitter Metal LE von Kiko? Habt ihr einen Liebling oder auch schon Farben?

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Kommentare und wünsche euch einen wunderschönen Samstag.

||||| Like It 5 Mag ich |||||

4 Gedanken zu „Kiko Glitter Metal LE

  • Pingback: Kiko Metallic Imperial Violet - ein Traum in matt! Seht selbst

  • 20. Mai 2017 um 1:27 pm
    Permalink

    Die sind ja wirklich wunderschön!!😍 Vor allem Blue Indigo hat es mir angetan!! Ich würde sagen er ist blau-lila, also beides!😊Wie sehn sie denn solo Lackiert aus? Decken sie nach 2 Schichten?

    Antwort
    • 20. Mai 2017 um 2:42 pm
      Permalink

      Die beiden habe ich Solo nicht lackiert. Aber da ich eh gerade meine Fotohand nackt habe lackiere ich die beiden Lacke mal und schicke dir das bei Instagram

      Antwort
      • 20. Mai 2017 um 2:46 pm
        Permalink

        Ohja super mach das mal, vielen Dank!😍 Da bin ich gespannt!

        Antwort

Kommentar verfassen